//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Krieg im Weltenraum
(Japan 1959)
- Ghost In The Shell (2017)
(USA 2017)
- Kong Island - Mighty Gorga
(USA 1969)
- Die Mächte des Lichts
(USA 1982)
- The Assassin
(Hongkong 1993)
- Pumpkinhead - Asche zu Asche
(Großbritannien, Rumänien, USA 2006)
- Splinter
(USA 2008)
- Bone Tomahawk
(USA 2015)
- Unfriend
(Deutschland 2016)
- True North
(Deutschland, Großbritannien, Irland 2006)
- Defcon 2012 - Die verlorene Zivilisation
(USA 2010)
- Alice im Wunderland - Hinter den Spiegeln
(USA 2016)
- Mark Brandis - Raumkadett – Episodenführer Folge 11 - 20 (Hörspielserie)
(BRD 2017)
- Slow Fade - Die Nacht der Entscheidung
(Hongkong 1999)
- Cycle Of Fear - Prayers Beads
(Japan 2004)
- The Diabolical
(USA 2015)
- Batman vs. Superman: Dawn of Justice
(USA 2016)
- Footsoldiers Of Berlin
(Großbritannien 2012)
- Die Bande Des Captain Clegg
(England 1962)
- Valerian - Die Stadt Der Tausend Planeten
(Frankreich 2017)
- London Has Fallen
(Bulgarien, Großbritannien, USA 2016)
- Stryker
(Philippinen, USA 1983)
- Werewolf Rising
(USA 2014)
- Planet der Stürme
(Sowjetunion 1962)



Trollhunter

(Norwegen 2010)

Originaltitel: Trolljegeren
Alternativtitel:
Regie:
André Ovredal
Darsteller/Sprecher: Otto Jespersen, Hans Morten Hansen, Tomas Alf Larsen, Johanna Mørck, Knut Nærum, Robert Stoltenberg,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Drei Studenten wollen einem Geheimnis auf die Spur kommen, denn anscheinend geht ein Wilderer in der wilden Natur Norwegens um und killt Bären. Ihre Suche nehmen die jungen Leute mit einer Kamera auf, um eine kleine Dokumentation daraus zu machen. Schnell sind sie einem sehr verdächtigen Typen auf der Spur und verfolgen ihn heimlich, Doch schon bald müssen sie feststellen, dass sie sich mächtig geirrt haben, denn der Typ Marke Holzfäller ist kein Wilderer, sondern ein Trollhunter, sogar offiziell von der Regierung dazu ernannt. Neugierig heften sie sich an seine Fersen, doch schon bald sind die drei Studenten in höchster Gefahr...

Eines auf jeden Fall hat der norwegische Film “TROLLHUNTER” erreicht: Dass ich mir für einen Urlaub in Norwegen interessiere. Schön wilde und teils herrlich düstere und karge Landschaften erwarten einen hier. “TROLLHUNTER” hat durchweg gute Kritiken erhalten aufgrund seiner originellen Idee und der anschaulichen Effekte sowie der Nutzung einer norwegischen Mythologie, die im Filmnbusiness noch nicht allzu oft verwendet wurde. So ganz kann ich in diesen Tenor nicht einstimmen, die angeblich so hübschen Effekte in diesem Found-Footage-Film sehen in meinen Augen doch mitunter reichlich trashig aus und regen eher zum Schmunzeln denn zum Fürchten an. Allein schon die Infos, die man erhält, sind eher lachhaft, wobei das vermutlich aber auch so gewollt war. Dass man eher eine Komödie im Sinn hatte, zeigt auch der ziemlich niedrige Gewaltfaktor, der über eine FSK 12 nie hinauskomt. “TROLLHUNTER” ist jetzt nicht die Enttäuschung, die man hier vielleicht rauslesen könnte, aber all die guten Kritiken, die man so liest, kann ich auch nicht nachvollziehen. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von André Ovredal in dieser Datenbank:

- Trollhunter (Norwegen 2010)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE