//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Stille Nacht Horror Nacht
(USA 1984)
- Z Nation - Staffel 4
(USA 2017)
- 31
(USA 2016)
- Hänsel & Gretel
(USA 2013)
- Tote Mädchen lügen nicht - Staffel 1
(USA 2017)
- Good-Bye Emmanuelle
(Frankreich 1977 )
- Ford Fairlane - Rock´n Roll Detective
(USA 1990)
- The Girl With All The Gifts
(Großbritannien, USA 2016)
- Atomic Blonde
(Deutschland, Schweden, USA 2017)
- 1922
(USA 2017)
- King Arthur - Legend of the Sword
(Australien, Großbritannien, USA 2017)
- Rasputin - Der wahnsinnige Mönch
(England 1966)
- So Was Von Da
(BRD 2018)
- Star Trek Discovery - Staffel 1
(USA 2017)
- Vortex - Beasts From Beyond
(USA 2012)
- Mondo Topless
(USA 1966)
- Motorcycle Gang
(USA 1994)
- The Orville - Staffel 1
(USA 2017)
- Der Dunkle Turm
(USA 2017)
- Firestar
(Großbritannien 1991)
- Happy Burnout
(Deutschland 2017)
- A Night Of Horror 1
(Australien, Kanada, USA 2015)
- Blood Drive - Stafffel 1
(USA 2017)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 31-40 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)



Das Horror-Hospital

(USA 1982)

Originaltitel: Visiting Hours
Alternativtitel:
Regie:
Jean-Claude Lord
Darsteller/Sprecher: Michael Ironside, Lee Grant, Linda Purl, William Shatner, Lenore Zann,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Deborah Ballin ist Fernseh-Journalistin und springt mit ihren Talkgästen nicht gerade zimperlich um. Eines abends wird sie von einem Fremden in ihrer Wohnung überrascht und kann nur mit Glück dem Tod entgehen. Mit einer schweren Wunde am Arm wird sie in das Krankenhaus eingeliefert. Kurz vor dem Einschlafen ist sie plötzlich durch einen hereinkommenden Notfall gezwungen, in ein anderes Zimmer zu wechseln. Am nächsten Morgen ist die Person in ihrem alten Zimmer brutal ermordet, anscheinend hatte man es auf sie abgesehen. Am nächsten Tag im Operations-Saal hat sie während des Entsackens in die Narkose das Gefühl, der Mörder wäre im Operations-Team. Auch die nächsten Tage sieht sie sich der Gewalt des Psychopathen ausgesetzt. Anscheinend will dieser austesten, wieweit sie ihre verfochtene These, man könne alles ohne Gewalt ausfechten, auch im eigenen Leben anwenden kann...

Was als allererstes an diesem Thriller auffällt ist die Gemeinheit beim Überfall in Deborah´s Wohnung. Die Gewalt ist so einfach und dadurch so erschreckend, ähnlich wie im ersten Teil von „SCREAM“ bei der einführenden Telefon-Szene mit Drew Barrymore. Als nächstes fällt auf, dass Michael Ironside hier einen guten Job macht, als guter Schauspieler hat er es wirklich drauf, manchmal wie ein Teddybär zu gucken, auf der anderen Seite dann aber auch den Psychopathen heraushängen zu lassen. Und das lederne Unterhemd steht ihm auf ekelhafte Weise überhaupt nicht. Ansonsten ist der Film recht spannend, aber trotz all der guten Worte noch lange kein wirklich guter Film. (Haiko Herden)




Alles von Jean-Claude Lord in dieser Datenbank:

- Vindicator (USA 1985)
- Horror-Hospital, Das (USA 1982)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE