//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Die Abenteuer Der Twins - Electronic Pop In Den 80er Jahren - Sven Dohrow
(BRD 2018)
- Die Lebenden Leichen des Dr. Mabuse
(England 1969)
- The Dentist 2 - Zahnarzt des Schreckens
(USA 1998)
- Logan -The Wolverine
(Australien, Kanada, USA 2017)
- Emoji - Der Film
(USA 2017)
- Raumkreuzer Hydra - Duell im All
(Italien 1965)
- Kin
(USA 2018)
- Interceptor
(USA 1985)
- The Mangler
(USA 1994)
- Spectral
(USA 2016)
- What Happened to Monday?
(Großbritannien 2017)
- Du neben mir
(USA 2017)
- Insignium – Im Zeichen Des Kreuzes (Hörspielserie – Episodenführer)
(BRD ab2010)
- Van Helsing - Staffel 1 (Episodenführer)
(USA 2016)
- Die Rache Des Pharao
(England 1964)
- Ein Sommer Voller Zärtlichkeit
(Italien 1971)
- Spider-Man - Homecoming
(USA 2017)
- Tau
(USA 2017)
- Yellow Submarine
(Großbritannien 1968)
- Stranger Things - Staffel 2
(USA 2017)
- Maschinenland - Mankind Down
(Großbritannien, Südafrika 2017)
- Stranger Things - Staffel 1
(USA 2016)
- Angels Höllenkommando
(USA 1985)
- The Rain - Staffel 1
(Dänemark, USA 2018)



Solo für Klarinette

(BRD 1998)

Originaltitel: Solo für Klarinette
Alternativtitel:
Regie:
Nico Hoffmann
Darsteller/Sprecher: Götz George, Corinna Harfouch, Tim Bergmann, Barbara Auer, Barbara Rudnik,
Genre: - Thriller


Kommissar Bernie Kominka ist 21 Jahre im Dienst und glaubt, alles gesehen zu haben, doch beim heutigen Fall hat er schon etwas zu schlucken. Penis fast abgebissen und der Schädel mit einer Klarinette eingeschlagen. Bei der Inspektion des Tatortes wird er auf eine Frau in roter Lederjacke aufmerksam und ist von ihr sofort in den Bann geschlagen. Er beginnt, ihr hinterher zu spionieren, zeitgleich wird er von seiner Frau auf die Strasse gesetzt. Bernie und die Frau im roten Mantel, sie heisst Anna, lernen sich kennen und beide haben auch leidenschaftliche Stunden im Bett miteinander. Bernie verfällt ihr mit Haut und Haaren, doch sie wirkt meist ziemlich unnahbar. In seiner Blindheit will er nicht sehen, das eigentlich alle Beweise dafür sprechen, dass sie die Täterin ist...

Der Auftritt von Götz George bei „Wetten dass...“ ist ja legendär gewesen. Bei seiner Präsentation seines neuen Filmes, eben „SOLO FÜR KLARINETTE“, fauchte er die Gäste an, dass wohl keiner verstehen könnte, dass der Streifen ein echtes Meisterwerk sei. Herr George glaubt, er sei der größte Schauspieler in deutschen Landen. Man muss natürlich zugeben, dass er nicht unrecht hat, jedenfalls gehört er mit zu den begabtesten, dafür aber keineswegs zu den sympathischsten. Darüber hinaus ist „SOLO FÜR KLARINETTE“ kein schlechter Film, die Atmosphäre ist düster und die Bilder unterstützen diese Stimmung. Manchmal allerdings ist mir das Acting der Schauspieler, auch das von Herrn George, eine bisschen hölzern. Einerseits sollten deutsche Filme sich schon etwas von der amerikanischen Machart abschauen, doch was man sich hier abschaute, sind nicht die Dinge, die einen Film global interessant macht, sondern eben solche Dinge, die einen deutschen Film etwas ins Lächerliche ziehen, wie zum Beispiel die brennenden Fässer auf den Strassen oder das typische Ami-Polizeibüro in einer Fabrikhalle. Dafür gibt es auch deutsche Dinge, an denen die Amerikaner sich mal eine Scheibe abschneiden könnten. Man sieht mal einen Penis und auch mal eine Brust, die tatsächlich zu den Hauptdarstellern gehören.

Die deutsche DVD von Mediacs kommt im wunderbar gestalteten Digipack und präsentiert den Film in Deutsch in Dolby Digital 5.1 sowie im Bildformat 16:9 widescreen 1:2.35. Untertitel sind in Deutsch verfügbar. Als Extras gibt es ein toll gemachtes Making Of (26:53 Min.) wahlweise mit Audiokommentar der Produzentin), ein Behind The Scenes (3:49 Min.), Interviews mit Götz George (3:30 Min.), Corinna Harfouch (1:09 Min.), Regisseur Nico Hofmann (1:25 Min.) und Jochen Busse (2:38 Min.). Weiterhin gibt es Trailer von „SOLO FÜR KLARINETTE“, „FALLING ROCKS“, „THE VIRGIN SUICIDES“, „FELIDAE“, „VOM FLIEGEN UND ANDEREN TRÄUMEN“, „NANCY & FRANK“ und „EROTIC TALES“. Der Clou dieser DVD ist aber eine Bonus-CD, die den Soundtrack zum Film enthält. Somit ist diese DVD ein absolutes Highlight, was Aufmachung und technische sowie optische Ausstattung angeht. (Haiko Herden)

In einem riesigen, öden, heruntergekommenen Berliner Mietshaus liegt die Leiche von Georg Steinmann (Dietmar Mues), dem man mit einer Klarinette den Schädel eingeschlagen, und den halben Penis abgebissen hat. Kommissar Bernie Kominka (Götz George) wird mit der Bearbeitung des Falles beauftragt. Kominka, der nach über 20 Dienstjahren müde ist, mit einer gescheiterten Ehe und einem geisteschwachen Sohn nicht gerade zu den Gewinnern des Lebens zählt, fällt noch während der Tatortbesichtigung eine Frau (Corinna Harfouch) im roten

Dieser Film hat schon im Vorwege für mächtig Rummel gesorgt (siehe auch "BLÖD-Zeitung"). "Deutschfilmhasser" werden den Film als Plagiat von "BASIC INSTINCT" herunterwerten. Zugegeben, vor allem was die Bumsszenen anbelangt, lehnt "Sandmann"-Regiesseur Nico Hofman seine Handlung eng an die "Mutter des Erotikthrillers" an. Doch dieser Film ist noch mehr. Im Gegensatz zu der Komödienverwöhnten deutschen Filmlandschaft wird hier ein düsteres, hoffnungsloses und daher realistisches Bild über das Leben in der Großstadt gezeichnet. Menschen, die über dubiose Singleparties ihr Glück suchen, gebrochene Charaktere, die im Leben abgeloost haben. Päderasten und Sexbessene. Vergleicht man die Fernsehproduktion "DER SANDMANN" mit "Solo für Klarinette", schneidet erstgenannter deutlich besser ab, was Handlung und Thrill anbelangt, doch auch "Solo für Klarientte" hat so seine Highlights, was vor allem der durchweg guten Besetzungsliste anzurechnen ist. Götz George demontiert geradezu sein "Schimanski-Image" mit der Figur des Bernie Kominka, Tim Bergmann als der coole Partner, der der festgenommenen illegalen Hure aus Rußland einen Vortrag über den abgebissenen Schwanz hält, oder Barbara Rudnik als leicht asoziale Schlampe lassen über manche, nicht ganz nachvollziehbare Ungereimtheit hinwegsehen. Der große Wurf ist es nicht, aber im großen und ganzen, vor allem für George-Fans, ein Muß. (B.M.)




Alles von Nico Hoffmann in dieser Datenbank:

- Solo für Klarinette (BRD 1998)
- Sandmann, Der (BRD 1995)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE