//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Children Shouldn't Play with Dead Things
(USA 1972)
- End of Time - Der Tod liegt in der Luft
(USA 2013)
- True Detective - Staffel 3
(USA 2019)
- The Domestics
(USA 2018)
- Pandora
(Südkorea 2016)
- Dark - Staffel 1
(Deutschland 2017)
- Wahrheit oder Pflicht
(USA 2018)
- Romina
(Mexiko 2018)
- Rebel in the Rye
(USA 2017)
- Pirates of the Caribbean - Salazars Rache
(USA 2017)
- Jack Slaughter – Tochter des Lichts – Episodenführer Folge 21-24 (Hörspielserie)
(BRD 2019)
- Gate - Die Unterirdischen
(USA 1987)
- Dementia 13
(USA 2017)
- Night Fare
(Frankreich 2015)
- IO - Last on Earth
(USA 2019)
- Atomica
(USA 2017)
- Ragman
(USA 1985)
- Rememory
(Kanada, USA 2017)
- Letztendlich sind wir dem Universum egal
(USA 2018)
- Extant - Staffel 1
(USA 2014)
- Der Goldene Handschuh
(Deutschland, Frankreich 2019)
- Der Nebel - Staffel 1
(USA 2017)
- Jurassic World - Das gefallene Königreich
(Spanien, USA 2018)
- Fack ju Göhte 3
(Deutschland 2017)



Pathfinder - Fährte des Kriegers

(USA 2007)

Originaltitel: Pathfinder
Alternativtitel:
Regie:
Marcus Nispel
Darsteller/Sprecher: Russell Means, Karl Urban, Moon Bloodgood, Jay Tavare, Clancy Brown, Nathaniel Arcand, Ralf Moeller,
Genre: - Action/Abenteuer


Bevor Columbus 1492 Amerika entdeckte, waren die Wikinger schon da. Und zwar mehrfach, denn nur zu gerne überfielen sie die Indianer. Eines Tages zerschellte ein Wikingerschiff an der Küste, nur der kleine Ghost überlebte. Nun ist Ghost groß, ein Mann geworden. Als erneut Wikinger die Rothäute überfallen, sieht Ghost seine Chance gekommen, seine Männlichkeit unter Beweis zu stellen…

Wie so oft bei Hollywood-Filmen: Dumm, aber nett anzusehen. Marcus Nispel hat sich ja schon am Remake von „TEXAS CHAINSAW MASSACRE“ vergangen und das ästhetisch ansprechend in Szene gesetzt, ohne aber irgendwas Neues hinzuzufügen bzw. die Intensität zu erreichen. Nun ist es ein Remake von „PATHFINDER“ aus dem Jahr 1987, allerdings spielt es in den USA, wo die guten Indianer gegen die bösen Wikinger kämpfen. Das die Indianer ausnahmslos gut und die Wikinger Tieren gleichen, daran lässt Nispel keine Zweifel aufkommen, bzw. da macht man sich keine Mühe, irgendwie eine emotionale Ebene reinzubringen. Nispel war halt Musikvideoregisseur und daran will er offenbar auch nichts ändern, auch wenn die Clips inzwischen länger geworden sind. Auch nach Logik darf man auf keinen Fall fragen, auch nicht nach Hintergründen. Warum die Wikinger zum Beispiel ewig lange über den Atlantik segeln, nur um Indianerstämme zu überfallen, bleibt ein kleines Rätsel, aber das darf und soll wohl auch nicht hinterfragt werden. Nispel glaubt, dass er nur schnell und actionorientiert inszenieren muss, damit der Zuschauer gar nicht die Zeit hat, sein Hirnchen zu gebrauchen. Doch da die Zivilisation inzwischen von Horden Musikclip-Regisseuren, die ins Kinofach wechselten, mit ihrem Stroboskop-Produktionen „verwöhnt“ wurde, hat sie sich daran gewöhnt und fragt nun doch nach Inhalten. Oder liegt das nur an meinem biblischen Alter von fast 40 Jahren, dass ich ein bisschen innovativen und geistvollen Input benötige? (Haiko Herden)




Alles von Marcus Nispel in dieser Datenbank:

- Exitus - Play It Backwards (USA 2015)
- Freitag, der 13. (2009) (USA 2009)
- Pathfinder - Fährte des Kriegers (USA 2007)
- Frankenstein auf der Jagd nach seinem Schöpfer (USA 2004)
- Texas Chainsaw Massacre (2003) (USA 2003)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE