//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Joy Ride - Spritztour
(USA 2001)
- Angriff der Riesenspinne
(USA 1975)
- Jonathan - Vampire sterben nicht
(Deutschland 1970)
- Ein Elefant irrt sich gewaltig
(Frankreich 1976)
- The Prodigy
(Kanada, USA 2019)
- Keepers - Die Leuchtturmwärter
(Großbritannien 2018)
- Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm
(Deutschland, Belgien 2018)
- Alle Hunde lieben Theobald - Staffel 1+2
(Deutschland 1969-1970)
- Polaroid
(Kanada, Norwegen, USA 2019)
- School Of The Living Dead
(USA 2012)
- Eine unmoralische Frau
(Italien 1992)
- Tarzan, der Affenmensch
(USA 1932)
- The Possession of Hannah Grace
(USA 2018)
- Exorzismus 2.0
(USA 2019)
- Ist ja irre - Agenten auf dem Pulverfass
(Großbritannien 1964)
- Zombie Honeymoon
(USA 2004)
- Unknown User - Dark Web
(USA 2018)
- Upgrade
(Australien 2018)
- Nur Vampire küssen blutig
(Großbritannien 1971)
- Men in Black - International
(USA, Großbritannien 2019)
- Destroyers
(USA 1986)
- Schock-Korridor
(USA 1963)
- Der Cop
(USA 1988)
- Tomorrow When the War Began
(Australien, USA 2010)



The Strangers - Opfernacht

(USA 2018)

Originaltitel: Strangers - Prey at Night, The
Alternativtitel:
Regie:
Johannes Roberts
Darsteller/Sprecher: Christina Hendricks, Martin Henderson, Bailee Madison, Lewis Pullman, Emma Bellomy, Lea Enslin, Damian Maffei,
Genre: - Thriller - Horror/Splatter/Mystery


Die Geschichte ist dünn und in einem Satz erzähl: Fremde machen Jagd auf eine Familie. 2008 hat der Home-Invasions-Thriller “THE STRANGERS” sich einen guten Ruf erarbeitet durch seine Kompromisslosigkeit, insofern seltsam, dass es zehn Jahre dauerte, bis der zweite Teil kam. In der Zwischenzeit gab es verschiedene Filme mit ähnlicher Gangart, vielleicht deswegen, weil die Geschichte halt nicht so originell und dadurch schnell reproduzierbar ist. Nun also doch Teil 2. Die wenigen Dinge, die Teil 1 originell machten, werden deshalb hier wiederverwendet, um sich von den Trittbrettfahrern abzuheben: Erneut die Killer, die nur aus einer “Warum nicht?”-Attitüde heraus eine Familie terrorisieren und sich mit einfachen Masken unkenntlich gemacht haben. Bei Teil 2 kommt dann noch ein 1980er-Jahre-Feeling hinzu, ist ja halt so modern dank “STRANGER THINGS” und etlichen anderen Filmen und Serien (Neonfarben, Kim-Wilde-und-Bonnie-Tyler-Musik, Ramones-T-Shirt). Trotzdem, man muss es dem Film lassen: Er ist durchaus spannend und kurzweilig. So richtige Gewaltspitzen gibt es zwar weniger, aber hart ist er durch seine psychische Härte allemal. Vor allem kommen die gemeinen Szenen, in denen als Musikuntermalung die 80er-Musik läuft, sehr seltsam-verstörend rüber. Der Film ist außerdem so düster, den kann man nur gucken, wenn es im Zimmer ebenfalls komplett düster ist. Sobald auch nur eine kleine Lampe an ist, erkennt schon kaum noch was. )Haiko Herden)



Alles von Johannes Roberts in dieser Datenbank:

- Strangers - Opfernacht, The (USA 2018)
- Other Side of the Door, The (Großbritannien, Indien 2016)
- Forest Of The Damned (England 2005)
- Darkhunters (Großbritannien 2003)
- Diagnosis (USA/England 2001)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE