//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Love And A .45
(USA 1994)
- BlacKkKlansman
(USA 2018)
- Meg
(China, USA 2018)
- Room 104 - Staffel 2
(USA 2018)
- Alpha
(USA 2018)
- Return Of The Living Dead
(USA 1985)
- Winchester - Das Haus der Verdammten
(Australien, USA 2018)
- Skyscraper
(USA 2018)
- Salvation - Staffel 1
(USA 2017)
- Unsane - Ausgeliefert
(USA 2018)
- The First Purge
(USA 2018)
- Avengers - Infinity War
(USA 2018)
- Silicon Valley - Staffel 5
(USA 2018)
- 72 Stunden - Deine letzten 3 Tage
(Spanien 2008)
- Es ist schwer, ein Gott zu sein
(Russland 2013)
- Ruhe Sanft GmbH
(USA 1963)
- Das Bescheuerte Herz
(Deutschland 2017)
- The Cloverfield Paradox
(USA 2018)
- Eden und danach
(Frankreich, Tschechoslowakei 1970)
- 8 Tage
(Deutschland 2019)
- The Walking Dead - Staffel 8
(USA 2018)
- Amityville 2 - Der Besessene
(USA 1982)
- Aus dem Nichts
(Deutschland, Frankreich 2017)
- Call Me By Your Name
(Brasilien, Frankreich, Italien, USA 2017)



Psycho 4 - The Beginning

(USA 1991)

Originaltitel: Psycho 4 - The Beginning
Alternativtitel:
Regie:
Mick Garris
Darsteller/Sprecher: Anthony Perkins, CCH Pounder, Olivia Hussey, Herny Thomas, Thomas Schuster, Donna Mitchell,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Während einer Radioshow mit dem Thema „Ich habe meine Mutter umgebracht“ ruft plötzlich Norman Bates an. Er behauptet ebenfalls, er habe seine Mutter umgebracht und so erfahren wir die ganze Geschichte, wie es mit „PSYCHO“ begann. Als kleiner Junge wurde er schon von seiner Mutter sehr seltsam aufgezogen, da er kein Vater mehr hatte, mußte Norman als Mann im Hause agieren, was auch schon bald bis an die Grenze der Sexualität geht. Als Mutter merkt, dass Norman scharf auf sie ist, beginnt sie ihn hysterisch in Frauenkleider zu stecken, um seine erwachende Männlichkeit zu unterdrücken, was irgendwann in dem Mord gipfelte, der Rest ist Filmgeschichte. Heute ist Norman verheiratet mit Conny, sein größter Wunsch war es, niemals Kinder zu bekommen, um seine böse Saat nicht weiterzugeben, doch Conny hat heimlich die Pille abgesetzt und ist nun schwanger. Das mag Norman gar nicht, da muß er was tun...

So ist nun die Moderatorin im Radio gezwungen, Norman von dieser üblen Tat abzuhalten. „PSYCHO 4“ ist anscheinend ein Schnellschuß für das Kabelfernsehen gewesen und hat keinerlei Atmosphäre. „PSYCHO“ fortzusetzen, war sowieso schon ein Frevel, aber dieser vierte Teil ist echt die Höhe. Das Drehbuch stammt dieses Mal übrigens wieder von Joseph Stefano, der auch schon das Drehbuch (nach dem Buch von Robert Bloch) für den ersten „PSYCHO“ geschrieben hat. Man hätte etwas mehr Mysterium um „PSYCHO“ lassen sollen, jede kleine Handlung von Norman zu erklären, läßt den „Zauber“ verblassen. (Haiko Herden)

Das Thema der Fran Ambrose Show lautet Muttermord und da ist es natürlich klar, dass unser alter Freund Norman Bates in der Leitung ist. Vor den Hörern berichtet er von seiner Kindheit und von den Morden, zu den ihn seine Muter gezwungen. Außerdem, dass er plant seine Frau umzubringen, da diese schwanger ist und er Angst hat es könne ein neues Monster wie er entstehen...

Na ja, wer die Psycho Reihe gesehen hat, weiß, dass sie mit jedem Film uninteressanter, unspannender und einfach nur schlechter geworden ist. Von daher kann man sich denken, was dieser Film an Spannung enthält. Nämlich gar nichts bis auf die letzten Minuten, das ist aber auch alles. Es zieht sich alles endlos in die Länge und es wird vor allem nichts neues erzählt. 97% des Filmes spielen sich in Norman Bates´s Wohnzimmer und dem Radiostudio ab, zwischendurch auch einige Rückblicke in Normans Kindheit und der Schluss. Also, nicht wirklich viel Handlung. Es ist jedoch interessant zu sehen, dass sich Normans Mutter im Bett bewegt, obwohl sie ja bekanntlich tot ist...

Anthony Perkins spielt zwar auf der einen Seite schon recht gut, kann aber das alte Psycho Mysterium nicht verkörpern (ist auch eigentlich nach dem ersten Teil nicht mehr möglich). Irgendwie hat der Film aber (zumindest für mich) einen gewissen Reiz. Zusammenfassend kann man sagen, er ist sauber, aber total überflüssig, jedoch nicht so wie der dritte Teil, der nun echt die Hölle ist ...dieser vierte Teil bekommt eine 6-7( von 1-10). (Clemens Toyka)




Alles von Mick Garris in dieser Datenbank:

- Bag Of Bones (USA 2011)
- Nightmares In Red, White And Blue (USA 2009)
- Desperation (USA 2005)
- Riding The Bullet (BRD, Kanada, USA 2004)
- Stephen King´s Quicksilver Highway (USA 1997)
- Shining (1996) (USa 1996)
- Stand, The (USA 1993)
- Stephen King´s Schlafwandler (USA 1992)
- Psycho 4 - The Beginning (USA 1991)
- Critters 2 - Sie kehren zurück (USA 1988)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE